2020-10-19 13:48Press release

HR-Experten erklären, dass das Arbeiten von zu Hause aus die neue Norm sein könnte

Benify Benify working from home digitalimageWorking from home digitally

89 % der HR-Experten geben an, dass sie ihren Mitarbeitern während der Pandemie erlaubt haben, von zu Hause aus zu arbeiten. 77 % sagen, dass sie beabsichtigen, dies den Mitarbeitern auch weiterhin zu erlauben, wenn kein Infektionsrisiko mehr besteht. Diese Ergebnisse werden in der neuesten Studie von Benify vorgestellt, in der mehr als 900 HR-Experten dazu befragt wurden, wie sich COVID-19 auf die Arbeit der HR-Abteilung ausgewirkt hat.

Vor COVID-19 gaben 74 % der Befragten an, dass ihre Mitarbeiter vor der Pandemie die Möglichkeit hatten, von zu Hause aus zu arbeiten, jedoch nur bei Bedarf und nur nach Genehmigung durch ihren Vorgesetzten. Die überwiegende Mehrheit (89 %) der Umfrageteilnehmer gibt an, nach dem Ausbruch der Pandemie den Arbeitnehmern erlaubt zu haben, von zu Hause aus zu arbeiten. 

Zu der Frage, ob das Remote-Arbeiten zur neuen Norm werden wird, sagen 77 % der Teilnehmer, dass sie beabsichtigen, ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, weiterhin von zu Hause aus zu arbeiten, wenn sie dies wünschen; allerdings planen nur etwa 10 %, ihren Mitarbeitern die uneingeschränkte Möglichkeit zu bieten, von zu Hause aus zu arbeiten.

Die derzeitigen Arbeitsbedingungen haben dazu geführt, dass HR-Experten der Unternehmenskultur und dem Zusammengehörigkeitsgefühl in diesen Zeiten besondere Priorität einräumen, in denen viele Mitarbeiter außerhalb des Büros arbeiten und das Risiko der Einsamkeit, Isolation oder psychischen Erkrankungen zunimmt.

Zu diesen Risiken und wie HR ihnen vorbeugen kann, sagt Katie Goodwin, Head of Client Relations International, Benify:

„Wir konnten beobachten, dass Unternehmen vieles tun, um die Kameradschaft aufrechtzuerhalten und den Teamgeist und das Gefühl der Zusammenarbeit zu fördern. Die Menschen waren wirklich kreativ, haben Care-Pakete nach Hause geschickt, den Mitarbeitern, die eine schwere Zeit durchmachen, ihre Lieblingssachen geschickt, um zu zeigen, dass wir das alle gemeinsam durchstehen, dass wir alle an sie denken und auf sie aufpassen. Wir haben einige wirklich schöne Wege erlebt, wie Arbeitgeber versuchen, eine Verbindung herzustellen, während wir alle sehr isoliert sind.“

 

Über die Studie

Benify befragten HR-Mitarbeiter durch Netigate. Die Studie wurde von Juni bis September durchgeführt. Es gab 913 Teilnehmer, von denen 98 % aus Skandinavien, Mitteleuropa und Großbritannien stammten. 60 % der Teilnehmer arbeiten in Organisationen mit weniger als 500 Mitarbeitern und 29 % in Organisationen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern. Es war ein breites Spektrum von Industriezweigen vertreten, die drei häufigsten waren jedoch Baugewerbe und Fertigung, IT und Telekommunikation sowie der öffentliche Sektor.

Sie möchten den vollständigen Bericht einsehen? Wenden Sie sich bitte an ylva.eriksson@benify.com.



About Benify

Benify was founded in Sweden in 2004. Today, Benify offers the market’s leading global benefits and total rewards platform with thousands of customers and over 2 million users around the world. Benify’s solution helps employers create an exceptional benefits and rewards experience while reducing benefits administration, automating processes, radically improving the communication of their employee value proposition and ensuring better data governance and management of benefit and reward costs. Benify’s award-winning platform and employee app have reinvented the way modern employers engage with their employees. Learn more at benify.com.

Contacts

Ylva Eriksson
PR & MARKETING MANAGER
Ylva Eriksson